Weekly seel canadian pharmacy online licensed Canadian pharmacy. U.S. manufactured canadian pharmacy (]# medicines online order is suitable for you. Pay less for drugs with no prescription - call to https://canadian-pharmacy-med.com [:]. online pharmacy selection of medicines, abstracts, reviews, recommendations of doctors.
 
Home
Home
Forum
Portal
Newsarchiv
Umfragen
Impressum
Suche
Warhammer Online
Features
FAQ
Die Völker
Klassen und Berufe
Die Regionen
Medien
Video/Trailer
Screenshots
Wallpaper
Konzeptzeichnungen
Community
Forum
Team
Link Us
Links
Partner
warwiki_banner
 
Norsca
Samstag, 10. Februar 2007

Norsca



Norsca ist ein trostloses Land, von felsigen Hügeln und düsteren Kiefernwäldern durchzogen und von langen Wintern heimgesucht, die das ganze Gebiet mit immerwährendem Frost bedecken. Obwohl die zerklüfteten Berge und tiefen Wälder alter Kiefern eine gewaltige Herausforderung für Menschen darstellen, die sich in den nördlichen Weiten niederlassen wollen, sind sie zusammen mit den Flüssen und Buchten Norscas reich an Rohstoffen, welche den hier lebenden zählebigen Leuten zugutekommen. Innerhalb der Grenzen dieser ausgedehnten Wildnis offenbart sich den vielen Händlern, Jägern und Fischern der zivilisierten Länder des Südens eine ertragreiche Beute.

In den Augen der meisten Bürger des Imperiums ist Norsca ein wildes und ungezähmtes Land und Heimat vieler gefährlicher Geschöpfe, sowohl natürlicher als auch unnatürlicher Art. Dies mag durchaus auf die Regionen im tiefsten Norden zutreffen, aber entlang der südlichen Grenzen, welche Norsca mit den nördlichsten Provinzen von Kislev verbindet, hat ein zivilisierender Einfluss Einzug gehalten. Tapfere Abenteurer und findige Grenzbewohner, die sich in den Städten und Ortschaften des Südens nicht zu Hause fühlen, übertreten die Grenzen nach Norsca, um hier ihr Glück zu versuchen. Städte, Dörfer und abgeschiedene Bauernhöfe sind weit über das schroffe Land verteilt und obwohl ihre Bewohner ein hartes Leben führen, sind sie damit äußerst glücklich.

Trotz des Einflusses der sich hier niederlassenden Menschen sind die Gefahren, für die das Land bekannt ist, immer noch vorhanden. In den nördlichen Regionen gibt es zahlreiche Barbarenstämme sowie Anhänger des Chaos und ihre Überfälle verschlagen sie häufig tief in die südlichen Regionen Norscas. Die Bewohner der hiesigen Dörfer schmieden gelegentlich Pakte mit diesen Stämmen und geben sich den dunklen Kräften ihrer Verbündeten anheim. Deshalb sollte man als rechtschaffener Mensch selbst den zivilisiertesten Norsen nicht über den Weg trauen.

Die größten Gefahren von Norsca liegen aber in der großen Präsenz des Chaos. Hier, im frostigen Norden, ziehen die Diener der dunklen Kräfte ihre zahllosen Horden aus Nordmännern, pervertierten Bestien und schrecklichen Dämonen zusammen. Diese verdorbenen Armeen marschieren dann südwärts in die Länder der Menschen und löschen jede Zivilisation aus, die ihnen im Weg steht.

Zu Beginn des Zeitalters der Abrechnung fällt erneut eine solche Streitmacht aus dem Norden in die zivilisierten Länder der Menschen ein. Die abgelegenen Dörfer und Siedlungen Norscas finden sich in einer Belagerung von Chaostruppen wieder, ziehen es aber im Allgemeinen vor, kämpfend unterzugehen, als ihre gewohnte Lebensweise aufzugeben und sich dem Chaos anzuschließen. In den Augen Tchar’zaneks, seines Zeichens Anführer der Kriegsschar und Champion des Rabengottes – eine der vielen Verkörperungen von Tzeentch –, sind die spärlichen Dörfer des Nordens kaum eine Gefahr. Sie sind schlimmstenfalls ein lästiges Ärgernis und bestenfalls ein Übungsplatz für seine Krieger, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und sie in den Geschmack des Sieges kommen zu lassen, der sich auch weiter im Süden einstellen muss. Einige Dörfer halten, verteidigt durch einen mutigen Zauberer oder Held, stand. Diese unglücklichen Seelen stellt Tchar’zanek vor eine grausame Wahl: Entweder sie schließen sich den Legionen des Rabengottes an oder sie werden in seinem Namen geopfert.

Während die Kriegsschar gen Süden marschiert, wird alles, was ihnen in die Quere kommt, zerstört. Wälder gehen in den Flammen unheiligen Feuers unter und Städte werden in Brand gesetzt, um der Armee Tchar’zaneks den Weg zu ebnen. Der Vormarsch der Chaostruppen ist so unaufhaltsam und verhängnisvoll wie das Aufziehen eines gewaltigen Unwetters. Dieses Land wird nicht Austragungsort der letzten Schlacht zwischen den Mächten der Ordnung und der Zerstörung sein, kann es doch keine Schlacht in einem Land geben, das schon vollkommen besiegt ist. Hier hat das Chaos jeglichen Widerstand vernichtet und erst richtig Fahrt für weitere Schlachten aufgenommen.

Geplündert durch die Vorreiter der nahenden Horde, dient das Dorf Gotland nun als Basislager für die finsteren Handlanger Tzeentchs. Mithilfe großer magischer Energien versuchen sie die Grundstrukturen des Raumes zu verzerren, darauf bedacht, im Namen der dunklen Götter das Land mit der Essenz des Chaos zu verschlingen. Wenn ihre finsteren Riten abgeschlossen sind, wird das Dorf als Sammelpunkt für die Kriegsschar genutzt, von wo aus sie die Grenzen Norscas überschreiten und mit dem Angriff auf das nahe liegende Imperium beginnen. In den Städten entlang der Krallensee sammeln sich die Streitkräfte des Chaos und bauen riesige Drachenschiffe, mit denen sie nach Süden an die Küsten der Nordlande fahren, um dort Überfälle zu führen. Dieser kombinierte Angriff auf dem Landweg und zu Wasser wird die Streitkräfte des Imperiums in arge Bedrängnis bringen, werden sie doch nicht imstande sein vorauszuahnen, von wo der nächste Angriff kommt.

Norsca ist schon immer ein Land der Gefahren gewesen, aber jetzt liegt es völlig im Schatten des Chaos. Obwohl es nie wirklich ihres war, ist Norsca mehr als jemals zuvor für das Bündnis der Ordnung verloren. Und was einst ein Puffer gegen die Kräfte des Chaos war, ist jetzt vollständig in dessen Hand. Es ist nun ein Ort des Blutvergießens und der Zerstörung und dies scheint so zu bleiben, bis die Menschen das feindliche Kriegsheer zurückgetrieben haben oder bis das Chaos die Herrschaft der Menschen in der alten Welt ein für alle Mal beendet.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 10. Februar 2007 )
 
< Zurück   Weiter >
 
Partner von
Zufallsbild
Werbung
Umfragen
Statistiken
Mitglieder: 9
News: 129
Weblinks: 5
Besucher: 838138
Wer ist Online
Syndikation
 
© 2017 Warhammer Online
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.