Weekly seel canadian pharmacy online licensed Canadian pharmacy. U.S. manufactured canadian pharmacy (]# medicines online order is suitable for you. Pay less for drugs with no prescription - call to https://canadian-pharmacy-med.com [:]. online pharmacy selection of medicines, abstracts, reviews, recommendations of doctors.
 
Home
Home
Forum
Portal
Newsarchiv
Umfragen
Impressum
Suche
Warhammer Online
Features
FAQ
Die Völker
Klassen und Berufe
Die Regionen
Medien
Video/Trailer
Screenshots
Wallpaper
Konzeptzeichnungen
Community
Forum
Team
Link Us
Links
Partner
warwiki_banner
 
Die Völker
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 28. Januar 2007
Man unterteilt bei den Völkern in Ordnung und Zerstörung. Zu den Völkern der Ordnung gehören unter anderem die Menschen, die Zwerge und die Hochelfen und ihnen gegenüber stehen die die Krieger des Chaos, die Orks und Goblings, welche sehr gerne gegen Zwerge kämpfen, und die Dunkelelfen, welche die dunkle Seite der Elfen widerspiegeln.


1. Die Zwerge
2. Die Menschen
3. Die Hochelfen

4. Die Dunkelelfen
5. Die Krieger des Chaos
6. Die Orks und Grünhäute



1.Die Zwerge



Die Zwerge sind eines der ältesten Völker, neben den Elfen, in der Alten Welt. Es gibt nicht mehr viele von ihnen dennoch sind sie die ältesten Verbündeten des Imperiums. Für die Zwerge bedeutet Stolz und Ehre einfach alles, weswegen sie auch die Tatsache verdrängen, dass die Bedrohung durch die Orks und anderen Kreaturen der Dunkelheit immer größer und ihr Reich bald untergehen wird. Die Zwerge leben hauptsächlich in Festungsstädten in den Bergen am Weltrand. Sie leben für das Gold und lassen sich aber auch gerne einmal zu einem Krug Bier hinreißen.Die größten Feinder der Zwerge sind heute ihre ehemaligen Verbündeten die Elfen. Ein Streit, bei dem damaligen Zwergenkönig der Bart abgeschnitten wurde, führte zu einem langen und verbitterten Krieg zwischen den beiden Völkern. Jeder Clan der Zwerge besitzt ein Buch indem festgeschrieben steht, welche Rechnung sie mit wem offen haben. Da sie sehr nachtragend sind gilt es für sie immer diese offenen Rechnungen zu begleichen.

In Sachen Technischer Fortschritt steht niemanden den Zwergen so leicht nach. Sie sind hervorragende Steinmetze und auch in Sachen Technische Errungenschaften sind sie die besten ihres Faches. In der Schmiedekunst sind sie wahre Meister. Ihre magischen Runen die sie auch im Kampf einsetzen sind von höchster Qualität geziert. Leider kann man die heutige Zeit nicht mit der ruhmreichen Vergangenheit vergleichen. Ihre einzigen Verbündeten sind die Menschen welche für sie das schwächste und aber auch zugleich jüngste Volk in der Alten Welt sind. Trotzdem sind die Zwerge eines der abgehärtesten und standhaftesten Völker überhaupt was ihren Mitstreitern einen enormen Vorteil verschafft.

Die Zwerge besitzen aber noch viele andere guten Eigenschaften. Sie besitzen Religion welche für sie eines der wichtigsten und heiligsten Dinge auf Erden sind. Auch schätzen sie jemanden, der viele gute Eigenschaften in sich vereinen kann oder die alten Traditionen der Zwerge respektiert. Das Allerheiligste auf der Welt ist für sie der Clan und die Familie. Clanmitglieder sind meistens Familienangehörige und die Familien in den Clans leben meist an Weltränder oder Drachenrücken. Die Sprache der Zwerge, Khazalid, besteht schon seit Urzeiten und wird noch immer von jedem Zwerg fließend gesprochen.


2.Die Menschen



Die Menschen sind wohl das das mit Abstand jüngste Volk in der Alten Welt. Über Zweieinhalbtausend Jahre lässt sich ihre Geschichte zurückverfolgen.Früher waren die Menschen ein zerstreuter Haufen von Stämmen welche sich überall befanden. Erst ein Mann Namens Sigmar, der Sohn eines Häuptlings, schaffte es diese Stämme zu vereinen. Er schuf unter anderem ein Bündnis mit den Zwergen welches noch heute Bestand hat. Sigmar regierte das Imperium, wie es nach geraumer Zeit genannt wurde, ganze 50 Jahre lang. Vielen Bedrohung ,wie unter anderen die Ankunft der Orks und Goblins im Imperium, mussten sich die Menschen widersetzen. Aus einem bisher noch ungeklärten Grund verschwand Sigmar plötzlich, dennoch hat er durch die Schlacht am Nachtfeuerpass, den Rang als Gott erhalten. Heute beten viele Menschen den ehemaligen König an.

Die Menschen besaßen früher keine großen Kenntnisse in Sachen schmieden und Magie. Dies lernten sie hauptsächlich von ihren Bündnispartnern den Elfen und den Zwergen. Trotz, dass die Menschen als Handelsvolk bezeichnet werden haben sie durch ihre zahlreiche Verbreitung und ihre starken Krieger eine starke Position im Imperium eingenommen. Heute wird das Imperium der Menschen von Karl Franz in Altdorf aus geleitet. Dieser scheint jedoch mit einer steigenden Kriminalitätsrate und einer anhaltenden Pest ein klein wenig überfordert so, dass er die Hochelfen und Zwerge um Hilfe bitten musste, damit sein Reich nicht auch von Chaos und Zerstörung überrollt wird.

Die Menschen leben zwischen den nördlichen Middenbergen und dem Weltrandgebirge. Kislev, ein schneebedecktes Land im Osten, Marienburg, der unabhängige Stadtstaat, oder Talabheim, die mitten im Wald liegende Holzfäller und Jägersstadt gehören ebenfalls zu Imperium und sind nur ein Teil der weit verbreiteten Gegenden in der Alten Welt.


3.Die Hochelfen



Die Hochelfen sind ein sehr edles und weises Volk, welches schon über 5000 Jahre in der Alten Welt verweilt. Noch weit vor den Menschen wussten sie bereits wie man mit Drachen fliegt und über die Meere Segelt. Sie sind ein sehr großes Handelsvolk welchen ihren Ruhm und Glanz ausmacht. Sie sahen viele Reiche auferstehen und fallen. Auch sagte man, dass Elfen unsterblich seien was sich heute jedoch als haltloses Gerücht herausstellt. Elfen werden bis zu 1000 oder sogar manchmal noch mehr Jahren alt. Sie ähneln sich im Aussehen der Menschen jedoch sind sie größer und haben Spitze Ohren, was eigentlich die typische Eigenschaft aller Elfen ist. Auch von der Beweglichkeit und Grazie stehen sind sie den Menschen weit voraus.

Sie sind hervorragende Meister der Magie und der Schwertkunst. Ihre Geschicklichkeit und ihr altes Wissen sind sogar für die Zwerge staunenswert. Sie leben auf einer Halbmondförmigen Insel im Westen der Alten Welt namens Ulthuan. Diese Insel wird von einem eigenartigen Schleier umgeben der das Reich bis heute noch aufrecht erhält. Man sagt, dass ohne diesen Schleier das Reich völlig im Meer versinken würde. Auch die zahlreicheren Dunkelelfen trachten nachdem Land. Bisher konnten alle Angriffsversuche erfolgreich abgewehrt werden, aber für wie lange die Verteidigung der Elfen noch stand hält ist keinem bekannt. Es werden aus einem mysteriösen Grund immer weniger Elfenkinder geboren, was zum baldigen Aussterben der Rasse führen kann. Mit zunehmender Zeit schwindet ihr Glanz und ihre Not wird wie bei den Zwergen und Menschen immer größer.


4.Die Dunkelelfen



Die Dunkelelfen (oder auch Druchii genannt) sind das krasse Gegenteil von den Hochelfen. Sie leben in einem an das Chaos grenzendem Land namens Naggaroth welches im Norden der Warhammer Welt vertreten ist. Dieses Reich wird auch als Land der Kälte bezeichnet, da dort heftige Schneestürme toben und ein arktisches Klima vorherrscht.Die Dunkelelfen sind ein bösartiges und mit hasserfülltes Volk welches immer wieder versucht das Reich ihrer Brüder, der Hochelfen, zu stürzten. Der Hexenkönig von Naggaroth, welcher angeblich schon zigtausend Jahre alt sein soll, ist der Anführer der dunklen Rasse und der wohl schlimmste Feind der Elfen im Lande Ulthuans. Dieser Hexenkönig lebt eigentlich schon viel zu lange. Dies machte ihn über die Jahre hinweg verrückt und skrupellos.

Die Dunkelelfen glauben an den Gott Khaine. Dieser Gott wird auch Gott des Krieges, des Mordes und des Todes genannt. Dies ist übrigens der einzige von 3 Göttern dem sich die mysteriösen Elfen verschrieben haben.


5.Die Krieger des Chaos



Die Krieger des Chaos sind die wohl am schlimmsten und zahlreichsten Kreaturen die den Planeten besiedeln. Sie leben nördlich von Kislev in einer so genannten Chaoswüste. In dieser Wüste gibt es kein Tag noch Nacht wie wir es bisher kennen, keinen geregelten Zeitfluss und alles ist voll mit Warpstaub der alles was mit ihm in Berührung kommt mutieren und erkranken lässt.

In der Wüste leben hauptsächlich die Nordmänner des Imperiums. Es kommt nicht häufig vor, dass ein mächtiger Anführer alle Stämme vereint und einen gewaltigen Feldzug in die Länder der Ordnung einleitet. Auf ihr Feldzügen zählt nur eins: Plündern, Erobern und Morden. Alle 4 Götter des Chaos besitzen andere Vorstellungen von ihrem Zug gegen das Imperium und deswegen bekämpfen sich die Anhänger auch gegenseitig untereinander um Ruhm bei ihrem jeweiligen Gott zu bekommen. Die Zahl der Mitglieder dieser Chaosrasse geht weit über die Hunderttausend hinaus.

Khorne ist der blutrünstigste Gott unter den vieren. In der Schlacht sammeln seine Mitglieder Schädel auf um seinen Schädelthron weiter auszubauen. Das stillen des Blutdurstes dieses Gottes steht dabei im Vordergrund.
Nurgle ist der Gott der Krankheiten. Er selber überträgt die schlimmsten Seuchen und Krankheiten auf seine Anhänger welche sie an andere verbreiten aber selber nicht an ihnen sterben. Dies macht die Mitglieder sehr unempfindlich gegen äußere Einflüsse wie Schmerz.
Slaanesh ist ein eher etwas Leidenschaftlicher Gott. Laut ihm sollen seine Anhänger die größten gelüste erfahren. Die Streiter dieser Gottheit kämpfen sehr leidenschaftlich.
Tzeentch stattet seine Mitglieder mit magischen Fähigkeiten aus welche dann mit ihr Schindluder treiben. Er besitzt eine Vorliebe für Dämonen und wenn dieser Gott zufrieden ist, dann stattet er den stärksten und erfolgreichsten Barbaren mit enormen Fähigkeiten aus die man nicht mehr als menschlich bezeichnen kann.

Nur sehr selten schafft es ein Fürst des Chaoses alle Mächte des Chaos unter einer Flagge zu vereinen. Alle Chaosanhänger besitzen dann nur noch ein Ziel. Sie wollen zusammen in die Länder des Südens marschieren um dort das Chaos richtig zu verbreiten. Erst vor kurzem wurde ein Angriff der vier Mächte nur knapp zurückgeschlagen. Der ganze Planet wäre verloren, würden die Götter dauerhaft Seite an Seite kämpfen.


6.Die Grünhäute



Unter Grünhäuten muss man sich große Orks und Goblins vorstellen. Sie wachsen durch hinterlassene Pilzsporen auf dem Boden aus Kokons. Da Orks immer wieder einen Drang verspüren sich selber bekämpfen zu müssen sind sie noch nicht die herrschende Nation auf dem Planeten geworden. Sie sind so zahlreich, dass es keine Armee bei einer ordentlichen Kampftaktik eine Chance hätte. Dank ihrer größe und ihrer Masse können sie einigermaßen im Kampf mit den anderen Völkern mithalten jedoch sind sie ziemlich primitiv was ebenfalls ein großer Nachteil von ihnen ist. Goblins leisten den auf den Nahkampf spezialisierten Orks Unterstützung indem sie auf großen Spinnen reiten.

Ein Phänomen ist zum Beispiel das "Waaaagh!!!".Dies bedeutet, dass ein Orkhäuptling es geschafft hat viele Stämme zu vereinen. Dabei reagieren die Orks und Goblins willenlos gegenüber ihrem Anführer. Dies wäre ein relativ große Bedrohung für die anderen Rassen jedoch ist ihr Drang sich selber zu vernichten bzw. im Kampf zu messen erheblich größer. Auch in kleineren Gruppierungen sind die Grünhäuter effektiv im Kampf. So gelingt es ihnen immer wieder kleinere Siedlungen und Dörfer zu überfallen und ihre Tötungslust zu befriedigen.
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 8. August 2008 )
 
< Zurück
 
Partner von
Zufallsbild
Werbung
Umfragen
Statistiken
Mitglieder: 9
News: 129
Weblinks: 5
Besucher: 837613
Wer ist Online
Aktuell 1 Gast online
Syndikation
 
© 2017 Warhammer Online
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.