Weekly seel canadian pharmacy online licensed Canadian pharmacy. U.S. manufactured canadian pharmacy (]# medicines online order is suitable for you. Pay less for drugs with no prescription - call to https://canadian-pharmacy-med.com [:]. online pharmacy selection of medicines, abstracts, reviews, recommendations of doctors.
 
Home
Home
Forum
Portal
Newsarchiv
Umfragen
Impressum
Suche
Warhammer Online
Features
FAQ
Die Völker
Klassen und Berufe
Die Regionen
Medien
Video/Trailer
Screenshots
Wallpaper
Konzeptzeichnungen
Community
Forum
Team
Link Us
Links
Partner
warwiki_banner
 

Die Dunkelelfen



"Hört, Herr der Druchii! Vom fernen Cathay bis zu den Landen, die sich unsere verfluchten Vettern angeeignet haben, von den kalten Landen Norscas bis zu den dampfenden Dschungeln der Südlande sind unsere Armeen zu Recht gefürchtet. Wir alleine erhalten die großen und edlen Traditionen unserer Vorfahren von Nagarythe am Leben. Nur wir folgen dem Weg, den der mächtige Aenarion der Verteidiger vorgezeichnet hat. Nur wir folgen dem wahren Weg."


Vor langer Zeit, als das Chaos die Welt zum ersten Mal heimsuchte, zog der Elfenchampion Aenarion das gefürchtete Schwert des Khaine aus seinem Altar und benutzte seine furchtbare Macht, um sein Volk vor der Vernichtung zu bewahren. Als Aenarion starb, wurde sein Sohn Malekith für unfähig befunden, ihm auf dem Thron nachzufolgen. Obwohl er ein mächtiger Krieger, ein großer Zauberer, ein hervorragender General und der rechtmäßige Erbe war, gab es unter den Elfen viel Widerstand gegen seine Krönung. Sie fürchteten, er sei zu sehr auf Krieg bedacht und könnte das Volk der Hochelfen aus dem Gleichgewicht bringen. Als Vergeltung zettelte Malekith über viele Jahre einen furchtbaren Bürgerkrieg an, der das Volk der Elfen in zwei Gruppen spaltete.

Die Hochelfen gingen siegreich aus diesem Bürgerkrieg hervor und vertrieben die bösen Dunkelelfen aus der alten Heimat ihres Volkes. Unter der Führung von Malekith dem Hexenkönig und seiner Mutter, der Zauberin Morathi, segelten die Dunkelelfen über den Großen Ozean und gründeten ein eigenes Königreich im Norden der Neuen Welt. Dieses Land nannten sie Naggaroth, das 'Frostland'.

Im Gegensatz zu den Hochelfen, die stets bestrebt sind, ihre Leidenschaften zu unterdrücken, um nicht von ihnen überwältigt zu werden, nehmen die Dunkelelfen ihre hedonistische Natur bereitwillig an. In der Gesellschaft der Dunkelelfen herrschen Individualismus, Egoismus und Stolz vor. Sie haben wenig Achtung voreinander und noch weniger vor den anderen Völkern der Welt, die sie als mögliche Sklaven und Untertanen betrachten.

In der Schlacht verbinden die unbarmherzigen Krieger von Naggaroth die Disziplin der Elfen mit Wildheit und Grausamkeit, denn die Staatsgottheit der Dunkelelfen ist Kaela Mensha Khaine, der Gott mit den blutigen Händen und Herr der Morde. Nirgendwo tritt dies so deutlich zutage wie bei den schönen und tödlichen Hexenkriegerinnen, die in den Templen des Khaine dienen und in Gewalt und Blutvergießen schwelgen.

Seit ihrer Vertreibung von Ulthuan ist es der größte Wunsch der Dunkelelfen, nach Ulthuan zurückzukehren und sich für ihre Niederlage zu rächen. Sie wollen das Land wieder in Besitz nehmen, von dem sie glauben, dass es ihnen rechtmäßig zusteht. Im Zeitalter der Abrechnung erfährt Malekith von einer bevorstehenden Einfall des Chaos in das Imperium und nutzt dieses Wissen, um eine Kette von Ereignissen in Gang zu setzen, an deren Ende die Heimatinsel der Elfen einer Invasion wehrlos gegenüberstehen wird. Auf Befehl des Hexenkönigs sticht eine große Flotte von schwarzen Archen (riesigen schwimmenden Inseln, beladen mit Soldaten, Monstern und Kriegsmaschinen) in See, um das Inselreich Ulthuan zu erobern und das Schicksal zu erfüllen, dass den Druchii vor so langer Zeit verwehrt wurde.

Karriereoptionen:

- Jünger des Khaine
- Hexenkriegerin
- Zauberin
 
< Zurück   Weiter >
 
Partner von
Zufallsbild
Werbung
Umfragen
Statistiken
Mitglieder: 9
News: 129
Weblinks: 5
Besucher: 852089
Wer ist Online
Aktuell 1 Gast online
Syndikation
 
© 2017 Warhammer Online
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.